© 2018 VfvS Stuttgart 1924 e.V.

Empfohlene Einträge

PSV Stuttgart erstmals chancenlos

January 21, 2017

Die Stuttgarter unterliegen dem Tabellenführer

SV Weiden mit 6:15

 

 

Trotz einem hohen Maße an Konzentration sollte es heute einfach nicht sein. Das Vorhaben, es den Gästen aus der Oberpfalz heute so schwer wie möglich zu gestalten, wurde von dem stark agierenden Weidener Team zunichte gemacht.

 

Schon zur Halbzeit schwamm der PSV Stuttgart einem 0:7 hinterher. Man bekam zwar immer wieder hochkarätige Chancen, konnte diese jedoch nicht verwerten und ließ auch mehrere 100%ige Gelegenheiten aus. Die gut organisierte Weidener Abwehr, aber vor allem auch der überragend parierende Matthias Kreiner im Tor der Gäste, ließen die Heimmannschaft um Kapitän Robert Berghoff verzweifeln. Ein Comeback für ein Punktgewinn schien immer unwahrscheinlicher. "Die Tore, die wir vorne nicht schießen bekommen wir dann im Gegenzug hinten", so Marcello Pisacreta über die konternden Gäste nach Spielende.

 

Im dritten Spielabschnitt gelang dann doch noch der erste Treffer zur Ergebniskorrektur. Das Spiel galt zu diesem Zeitpunkt zwar bereits als verloren, doch so wollte man sich nicht von seinen Fans, die weiterhin lautstark hinter ihrem Team standen, verabschieden. Nach dem ersten erzielten Tor lief es dann auch im Angriff etwas besser und man konnte endlich die ein oder andere Chance verwerten, im letzten Viertel sogar 5 Mal treffen.

 

Der Sieg der Weidener war zwar zu keinem Zeitpunkt gefährdet, doch trotz deutlicher Niederlage richtet man beim PSV den Blick nach vorne. Auch einem verlorenen Spiel sind positive Aspekte abzugewinnen. So blieb man stets konzentriert und stand füreinander ein. "Es gibt nichts besseres, als mit euch Wasserball zu spielen. Nichts ist besser als mit euch zu gewinnen und nichts ist besser als mit euch zu verlieren", so Kapitän Robert Berghof nach dem Spiel.

 

Jetzt gilt es, sich auf kommendes Wochenende zu fokussieren. Der PSV erwartet dann Zuhause die Mannschaft aus Leimen-Mannheim. Hier sollen, im letzten von drei Heimspielen ehe es im Februar sechsmal auswärts ins Wasser geht, dringend zwei Punkte gewonnen und den Fans gezeigt werden, dass der Schritt in die 2. Liga definitiv die richtige Entscheidung war.

 

 

PSV Stuttgart - SV Weiden 1921    6:15 (0:2, 0:5, 1:2, 5:6)

 

PSV Stuttgart:

Marcello Pisacreta (TW), Tim Lotter, Lukas Schneider, Matthias Thoma, Paul Hering, Dejan Aleksic,

Oliver Schmalzing, Robert Berghoff (1), Jens Dörsam, Mike Troll (4), Oliver Rodi, Phillip Ilzhöfer,

Matthis Groß (1). Trainer: Daniel Steiner.

 

SV Weiden 1921:

Matthias Kreiner (TW 1.-3. Abschnitt), Stephan Schirdewahn (1), Alexander Hinz (1),

Louis Brunner (1), Thomas Kick (2), Andras Langmar (4), Denis Reichert, Robert Reichert,

Marek Janecek (3), Nikolaj Neumann (1), Sean Ryder (2), Cedrik Zupfer,

Alexander Erhard (TW 4. Abschnitt)

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square